Mini-Schule

 

Jeweils von Februar bis zu den Sommerferien ertönt die Pausenklingel der FCSL-Grundschule auch nachmittags.

Der Grund dafür ist die Mini-Schule.

 

Jeden Mittwochnachmittag verbringen insgesamt 20 Vorschulkinder einen Schultag "in Miniatur": Nach einem gemeinsamen Beginn in der Aula, bei dem Lieder gesungen und Geschichten gehört werden, gehen die zukünftigen Schulanfänger mit ihren Mini-Schul-Lehrerinnen in ihre Klassenräume, wo in Kleingruppen zu je 10 Kindern spielerisch gelernt wird.

In der Mini-Schule lernen die Kinder die FCSL-Grundschule von außen und innen kennen, schließen erste Freundschaften und verlieren so eventuelle Ängste. Sie haben außerdem die Möglichkeit, grundlegende Lernvoraussetzungen zu vertiefen.

Dazu gehören: einander zuhören, Konzentration und Ausdauer, Merkfähigkeit, Sprache und Sprechen, Motorik, visuelle und auditive Wahrnehmung sowie Vorübungen zum Lesen, Schreiben und Rechnen. Dabei werden Gewohnheiten und Fähigkeiten, welche die Kinder zu Hause und im Kindergarten erworben haben, aufgegriffen und vertieft.

Während die Kinder im Klassenraum und auf dem Schulgelände lernen und spielen, haben die Eltern die Möglichkeit, sich im von der Lehrerin Frau Wader liebevoll betreuten Elterncafé in der Bücherei kennen zu lernen und sich auszutauschen.